Zahnärzte Dr. Pagel spenden den Flamingos 24 Spielbälle für die 1. Bundesliga

Die beiden Zahnarztbrüder Dr. Daniel Pagel  und Dr. Christian Pagel unterstützen die Berlin Flamingos seit einigen Jahren auf dem Weg ins Oberhaus des Deutschen Baseballs. Auch in der 1. Bundesliga wird die Partnerschaft gepflegt und so konnten sich die Flamingos am vergangenen Wochenende beim Heimspiel gegen die Cologne Cardinals über eine Spende von 24 fabrikneuen Spielbällen freuen. Dr. Christian Pagel ist Gründungsmitglied der Berlin Flamingos und die Unterstützung der Flamingos ist ihm und seinem Bruder Daniel eine besondere Freude

Dr. Christian Pagel (2.v.l.) übergibt mit seiner Tochter Emma Pagel und dem Zahntechnikmeister Christian Däumel (rechts im Bild) 24 Erstliga-Spielbälle an Trevor Caughey (links im Bild), den Pitchingtrainer und Starter der Flamingos. Die Bälle kamen am vergangenen Wochenende beim Heimspiel der Flamingos gegen die Cologne Cardinals (8:3 und 0:4) zum Einsatz. Foto: Markus B. Jaeger

 

 

 

aus

Perfekter Saisonauftakt: Flamingos Team 3 fährt einen 24:1 Kantersieg gegen die Berlin Sluggers 4 ein

Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen ging es für das Team 3 der Berlin Flamingos am vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel bei den Berlin Sluggers 4 in den Berliner Süden. Nach der langen Winterpause und den zahlreichen Trainingseinheiten wollte die Mannschaft um Coach Marvin Sander nun endlich ihr Können auf dem Platz zeigen. Das gelang prächtig, denn das erste Saisonspiel glich einem Paukenschlag: Schon im ersten Inning konnten die Flamingos satte 9 Runs einfahren. Julian Timberlake verbuchte mit einem wuchtigen Triple bis an den Outfieldzaun seine ersten RBIs. Dies tat ihm Carsten Wägner mit einem „stand up“ Double fast gleich. Die Flamingos-Offense war insgesamt hervorragend aufgestellt und jeder Spieler überzeugte auf ganzer Linie – entweder am Schlag oder beim Baserunning. Selbst die von den gegnerischen Pitchern verursachten zahlreichen Hit by Pitch (HBP) konnten den Siegeswillen der Flamingos nicht brechen und so folgten schon im zweiten Inning auf einen Run der Sluggers weitere 11 Runs für die Nordberliner. Mit 20:1 ging es in das dritte Inning, wo die Flamingos mit sehr verhaltener Spielweise noch 4 Runs erlaufen konnten. Das Comeback der Sluggers blieb aus und so fand das Spiel frühzeitig ein Ende nach der Mercy-Rule. Der Flamingos-Pitcher Michael Burckhardt bot eine sehr solide und konstante Leistung. In 3 Innings ließ er mit seiner stabilen Defense im Rücken nur einen gegnerischen Run zu.

Das Team hat sich in seinem inzwischen dritten Jahr sehr gefestigt und ist sehr gut eingespielt, was viele gute und spannende Spiele in der Saison 2018 erwarten lässt. Die positive Form gilt es nun mit in die kommenden Spiele zu nehmen. Kaja Kucera (Team 2) , die Neuzugänge Patric Göbel und Niels Gongoll sowie der nach einer mehrmonatigen Verletzungspause ins Team zurückgekehrte Markus B. Jaeger geben Coach Marvin Sander sehr viele taktische Möglichkeiten, um auf Spielsituationen reagieren zu können.

aus

Berlin Flamingos erneut siegreich in der 1. Bundesliga

Pressemitteilung als PDF

Reinickendorfer Tornado Antriebstechnik GmbH spendet 25 Trainingsanzüge für das Bundesligateam – 350 Zuschauer sehen zwei spannende Spiele gegen die Cologne Cardinals

Die Berlin Flamingos haben mit bereits drei Siegen einen ordentlichen Start in die 1. Baseball Bundesliga hingelegt. Am vergangenen Wochenende waren die Cologne Cardinals zu Gast in der Hauptstadt. In zwei unterhaltsamen und spannenden Spielen konnte jedes Team einen Sieg verbuchen (Split). Die Zuschauerresonanz für den Baseball in der Hauptstadt ist ungebrochen groß. Über 350 Zuschauer fanden den Weg in den Flamingo Park und sahen im ersten Spiel des Doubleheader-Spieltages einen 8:3 Sieg der Berliner Hausherren. Im zweiten Spiel konnten sich die Cologne Cardinals auf ihren sehr guten Pitcher Jose Alonzo verlassen, der den Flamingos und den beiden leicht angeschlagenen Pitchern Caughey und Chiu mit einem 4:0 Erfolg den Schneid abkaufte. Mit dem Split konnten die Flamingos immerhin ihren 3. Platz in der 1. Bundesliga Nord verteidigen.

„Die Flamingos sind mit dem Verlauf der Saison sehr zufrieden. Die vier Siege sprechen für die Klasse des Teams. Wir werden noch für die ein oder andere Überraschung sorgen und vermeintlichen Favoriten das Leben schwer machen oder ein Bein stellen“, sagt der Sprecher der Flamingos, Markus B. Jaeger.

Am kommenden Wochenende geht es für die Flamingos in die ehemalige Bundeshauptstadt zu den Bonn Capitals. „Ein harter Brocken“, weiß Jaeger. „Die Capitals wollen nach der Niederlage im fünften und entscheidenden Spiel um die Deutsche Meisterschaft 2017 in diesem Jahr angreifen. Sie stehen also unter Zugzwang und wollen die Serie von bisher acht Siegen aus acht Spielen in der Saison 2018 weiter ausbauen. Das werden wir ändern.“

Die Berlin Flamingos erhielten zum Saisonstart in die 1. Baseball Bundesliga eine sehr großzügige Trainingsanzugsspende des Reinickendorfer Unternehmens Tornado Antriebstechnik GmbH. Der langjährige Geschäftsführer, Norbert Mensing (vorne rechts im Bild), überreichte die nagelneuen Trainingsanzüge persönlich an das Team. Foto Markus B. Jaeger

Der Starting-Pitcher Jonathan Mottay (französischer Nationalspieler) war einer der Matchwinner und Garanten für den 4. Sieg der Berlin Flamingos in der 1. Baseball Bundesliga. Foto: Christiane Kuhn

Andrew Oberthaler war mit 4 Runs der erfolgreichste Berliner Offensivspieler und trug damit maßgebend zum 8:3 Erfolg der Flamingos bei. Foto: Christiane Kuhn

Weiterlesen

aus

Team 2 der Berlin Flamingos startet erfolgreich in die Saison 2018

Am gestrigen Sonntag ist auch das Team 2 der Flamingos erfolgreich in die Saison 2018 gestartet. Nach zwei Aufstiegen in Folge ist das „Farmteam“ der Flamingos nun wie geplant in der höchsten regionalen Spielklasse angekommen, um den Spielern die bestmögliche Ausbildung zum Sprung in das Erstligateam zu ermöglichen.
 
Gegen die Potsdam Porcupines fuhr das Farmteam schließlich zwei deutliche Siege ein. Auch wenn Ergebnisse mit 18:7 (vorzeitiges Ende nach dem 5. Inning) und 16:9 sehr deutlich ausgefallen sind, konnten die die Potsdamer beide Spiele länger offen gestalten, als es die Ergebnisse vermuten lassen.
 
Die Flamingos überraschten die Berlin-Brandenburger Baseball-Community schließlich auch mit einem besonderen Angebot der „Flamingos.TV Crew“: Beide VERBANDSLIGA-Spiele wurden mit mehreren hochwertigen Kameraeinstellungen live bei Facebook gestreamt. Die weltweiten Zuschauer (u.a. USA und Hong Kong) konnten so den Hauptstadtbaseball live verfolgen und mir ihren Freunden (z.B. Kenneth Chiu und Jonathan Mottay) in Kontakt treten. Zudem waren die Moderatoren sehr unterhaltsam.

Die Aufzeichnungen der beiden Spiele Flamingos gegen die Porcupines sind auf der Facebook-Seite der Flamingos anzusehen (hier als Beispiel Spiel 1).

 
Spiel 1:
Die Coaches der Flamingos, Steve Meißner und Reiner Wöttke, setzten im ersten Spiel auf den Ausländer-Spots mit Tsun Wai Yung (CF) und Jimmy Kolawole (RF) zwei Stammspieler der Bundesliga-Mannschaft ein. Mit dem Catcher Philip Thomas und dem Starting Pitcher Yannick Wägner gesellten sich zwei weitere Spieler hinzu, die im deutschen Baseball-Oberhaus bislang wenig zum Einsatz gekommen sind. Die mit verletzungs- und urlaubsbedingten Trainingsrückständen versehenen Junior Ventura (SS) und Dominique Werner (3B) sowie Steffen Schulz (LF) feierten ihr Saisondebüt 2018. Mit Steve Meißner (1B) und dem Neuzugang Benjamin Kleiner (2B) standen somit nur zwei Spieler auf dem Feld, welche ausschließlich für Team 2 vorgesehen sind.
 
Diese außergewöhnlich stark besetzte Lineup erzielte folgerichtig auch 14 Hits gegen den Starting Pitcher der Potsdam Porcupines, Klemens Sievers. Dadurch konnte das defensiv sehr schwache 3. Inning der Flamingos egalisiert werden. Hier kamen die Porcupines mit starker Offensivleistung ihrerseits auf 7 Runs. Im 5. Inning griff die Ten-Run-Rule und der erste Sieg wurde mit 18:7 eingefahren.
 
Spiel 2:
Die Ausgangssituation für die Aufstellung im zweiten Spiel war eine komplett andere: Die vom Auswärtsspiel zurückgekehrten Juniorenspieler trafen ein und sollten im Spielverlauf zum Einsatz gebracht werden. Im Verlauf des Spiels wurden sieben U21 Spieler, davon 5 in der Juniorenmannschaft gemeldet, aufs Feld geschickt. Obwohl die Potsdamer ihrerseits mit immerhin neun Runs erheblichen Anteil am Offensivspektakel hatten, erzielten die jungen Flamingos noch mehr Runs und konnten das Spiel nach sieben Innings mit 16:9 für sich entscheiden.
 
Der Potsdamer Spielertrainer Curt Freyhofer, der im ersten Spiel noch eher unauffällig agierte, hatte einen Sahnetag und erzielte einen RBI Double, zwei heftige Homeruns mit 6 RBI’s (davon einen Grand Slam Homerun) und einen weiteren tiefen Schlag der jedoch kurz vor dem LF Zaun abgefangen werden konnte. Hut ab für diese Leistung, Curt!
 
Freyhofer lobte nach dem Spiel jedoch seine jungen Gegner: „Ihr habt uns heute mit 15-jährigen Talenten besiegt! Tolle Leistung. Darum kann man Euch nur beneiden!“ Und tatsächlich überzeugten besonders die Talente im zweiten Spiel. Mit David Koch setzte der erfahrene Catcher und Spielertrainer Reiner Wöttke einen Newcomer erfolgreich als Catcher ein. Zudem durfte mit Fabian Glatzer ein Jugendauswahlspieler mehr als drei Innings pitchen und den erfahrenen Kolja Rocek zur Mitte des Spiels ablösen. Fabian Glatzer ließ keine Runs zu. Mit Sebastian Krüger und Rick Newalda starteten zwei weitere Junioren im zweiten Spiel. Rick zeigte hierbei unglaubliche Defense Plays als 3rd Baseman. Sein Zwillingsbruder Nick Newalda spielte 6 Innings und erzielte in 4 At Bats stolze drei Hits und landete somit bei einem Schlagdurchschnitt von AVG.750.
 
Fazit:
Die zwischen Vorstand und Trainerstab abgesprochene „virtuelle Spielerpoolbildung“ und Installation eines Farmteams funktioniert. Logistisch bleibt es allerdings eine kleine Herausforderung, aber zur Nachwuchsförderung ist es der richtige Weg: Ergänzungsspieler des Erstligateams gewinnen Spielpraxis, um sich näher an die Stamm-Mannschaft heran zu kämpfen. Die U21 und U18 Spieler schnuppern in den Männerbereich hinein. So passt das!
 
Am Sonntag, den 29.04.2018, tritt das Farmteam auswärts bei den Berlin Sluggers an.
aus

Bundesliga Baseball mit den Berlin Flamingos als Main-Event bei den Star FM-Sportnachrichten

Die Berlin Flamingos leisten weiter mediale Aufbauarbeit für die Wahrnehmung des Baseballs in der Hauptstadt. Bei unserem Kooperationspartner Star FM sind wir inzwischen zu einem Main-Event bei den Sportnachrichten geworden. Im Fokus steht natürlich das nächste Heimspiel (Doubleheader) am morgigen Samstag gegen die Cologne Cardinals. Aber auch der sehr gute Saisonstart mit schon drei Siegen und der Körperbau des Flamingos-Sprechers stehen im Mittelpunkt des Berichts…

 

 

 

aus

Liveübertragung der Heimspiele gegen Köln

Das nächste Heimspiel im Flamingo Park steht an. Am Sonnabend geht es gegen die Cologne Cardinals im Doubleheader der 1. Baseball Bundesliga Nord. Wer nicht persönlich vorbeikommen kann, um das Spiel zu erleben, kann das Livescoring im Gamechanger verfolgen:

20.04.2018 Cologne Cardinals bei Flamingos 1 (Spiel 1 Heimspiel im Flamingo Park)

20.04.2018 Cologne Cardinals bei Flamingos 1 (Spiel 2 Heimspiel im Flamingo Park)

Auch dieses Event wird im Rahmen von Flamingo.TV live im Stream zu sehen sein:

Flamingo.TV: Doppelheader gegen Cologne Cardinals

aus

StarFM: Interview mit dem Flamingos-Sprecher Markus B. Jaeger zum Saisonstart

Die Zusammenarbeit des Berliner Rocksenders StarFM mit den Flamingos geht ins vierte Jahr. Traditionell gibt es vor den Heimspielen ein Interview mit dem Flamingos-Sprecher, Markus B. Jaeger.

Einfach mal rein hören:

 

aus

20.04.2018 – Forum Wochenmagazin berichtet über den Saisonstart in der 1. Bundesliga

Big-Points zum Saisonbeginn

Quelle: Flamingos-Pressemitteilung vom 16.04.2018 und Interview mit Markus B. Jaeger

aus

Gelungene Heimspiel-Premiere in der 1. Bundesliga: Berlin Flamingos fahren Doppelsieg gegen Bremen Dockers ein

Pressemitteilung als PDF

Über 650 Zuschauer unterstützen den Baseball-Aufsteiger aus dem Märkischen Viertel.

Die Berlin Flamingos haben einen ordentlichen Start in die 1. Baseball Bundesliga hingelegt und die Heimspiel-Premiere im Märkischen Viertel mit einem Doppelsieg (5:2 und 3:1) gegen die Bremen Dockers gemeistert. Nachdem die zuvor für Samstag angesetzten Partien aufgrund heftiger Regengüsse in der Nacht und der daraus resultierenden Unbespielbarkeit des Platzes kurzfristig auf Sonntag verschoben werden musste, haben immerhin noch über 650 Zuschauer die Flamingos unterstützt. Ein absoluter Spitzenwert. Mit den zwei wichtigen Siegen zu Hause haben die in der Winterpause personell gestärkten Flamingos die sehr gute Form zum Saisonbeginn unterstrichen und belegen Platz 3 der 1. Bundesliga Nord.

Die Aufsteiger aus dem Märkischen Viertel haben im Winter sehr hart trainiert, um bei den Anforderungen in der 1. Bundesliga mithalten zu können. Auch personell haben die Flamingos um den Headcoach Tino Stroop deutlich aufgerüstet: Neben der Verstärkung aus Berlin gab es auch viele hochkarätige Neuzugänge aus dem Ausland: Trevor Leland Caughey (USA), Andrew Oberthaler (USA), Jonathan Peter Mottay (Nationalspieler Frankreich), Maikel Azcuy Perez (Nationalspieler Großbritannien), Kenneth Chiu und Yung „Ken“ Tsun Wai (beide Nationalspieler Hongkong) und Jimmy Kolawole (Nationalspieler Nigeria).

Für den Sprecher der Flamingos, Markus B. Jaeger, war der Home Opener ein Riesenerfolg: „Seit Monaten haben wir unserem ersten Heimspiel in der 1. Bundesliga entgegengefiebert und alles organisiert, damit es perfekter Tag für den Baseball in Berlin wird. Auch die am Samstagmorgen entschiedene unwetterbedingte Verlegung auf den Folgetag hat uns nicht aus dem Tritt gebracht. Alles war perfekt. Die beiden Siege vor über 650 Zuschauern waren beste Werbung für den Baseball in der Hauptstadt. Hut ab!“

Traditionell sind die Baseballer der Berlin Flamingos zum Home Opener mit dem jüngsten Nachwuchs eingelaufen – daran hat auch der Aufstieg in die 1. Bundesliga nichts geändert. Zur Nationalhymne musste die Kopfbedeckung natürlich abgenommen werden. (Foto: Markus B. Jaeger)

Die Ehre des „First Pitch“ (ersten Wurf) in die Saison 2018 gebührte dem Reinickendorfer Bezirksstadtrat für Sport und Schule, Tobias Dollase (parteilos, von der CDU benannt). (Foto: Markus B. Jaeger)

Im Spiel 1 der Heimspiel-Premiere setzen die Flamingos schon in den ersten beiden Innings die wichtigen Offensiv-Akzente und führten schnell mit 3:1. Im 7. Inning legten sie zwei weitere Runs zum Endstand von 5:2 nach. Der Starting-Pitcher und Nationalspieler aus Hong Kong, Kenneth Chiu, sicherte sich den Win für die Flamingos. In acht Innings erlaubte er fünf Hits und zwei Runs. Fünf Bremer Spieler schickte er mit einem Strikeout vom Platz. Kolja Rocek folgte als Closer und sicherte mit drei Outs (ein Strikeout) den Sieg der Flamingos. Den Loss für die Bremen Dockers musste sich Giovanni Binetti Sanchez anrechnen lassen. Er erlaubte in sieben Innings sieben Hits und fünf Runs. Insgesamt erzielten die Berlin Flamingos acht Hits. Maikel Azcuy und Niklas Wägner waren mit je zwei Hits die besten Offensivkräfte der Berliner. Auch die Defense der Flamingos stand sicher und erlaubte sich keine Fehler.

Der Nationalspieler aus Hong Kong, Kenneth Chiu, hatte einen sehr soliden Auftritt im Spiel 1 und legte mit seinem starken Pitching den Grundstein für den Erfolg der Flamingos. (Foto: Markus B. Jaeger)

Das zweite Spiel der beiden Erstliga-Aufsteiger entwickelte sich zum Duell der Pitcher. Mit einer defensiv sehr überzeugenden Leistung ließ die Flamingos-Defense im gesamten Spiel nur sechs Hits der eigentlich sehr schlagkräftigen Bremer zu. So stand es am Ende 3:1 für die Berliner. Die Bremer Dockers sorgten zwar gleich im ersten Inning mit einem Solo-Homerun durch Yannick Bujalla für Aufsehen, blieben aber ansonsten komplett unter Kontrolle der Flamingos-Defense. Die Berlin Flamingos haben schließlich eine Schwächephase der Dockers im Dritten Inning für eigene drei Runs genutzt. Trevor Caughey sicherte sich den Win. Er kassierte in sieben Innings nur einen Run und fünf Hits. Neun Spieler der Dockers schickte er mit einem Strikeout auf die Bank. Auch der am Freitag in Berlin eingetroffene Neuzugang aus den USA Jonathan Mottay (Französischer Nationalspieler) zeigte in seinen zwei Innings als Closer eine sehr sichere und starke Leistung. Dem Bremer Pitcher Alberto Orti Roig wurde der Loss seines Teams zugeschrieben. In seinen drei Innings erlaubte er drei Runs und fünf Hits, bei einem Strikeout. Die Berlin Flamingos erzielten insgesamt sieben Hits, wovon Maikel Azcuy und Andrew Oberthaler jeweils zwei Hits landeten. Die Flamingos leisteten sich keine Fehler und Tim Wägner überzeugte erneut an der 1. Base.

Für die Flamingos stand zum ersten Mal der vor drei Tagen eingeflogene Neuzugang aus den USA und französische Nationalspieler Jonathan Mottay souveräne als Pitcher auf dem Mound. Er und zuvor Trevor Caughey (USA) sicherten den Flamingos den zweiten Sieg zum Home Opener. (Foto: Markus B. Jaeger)

Am kommenden Wochenende erwarten die Berlin Flamingos die Cologne Cardinals zum Gastspiel im Flamingo Park. Spielbeginn ist um 12.00 Uhr (Einlass ab 11.00 Uhr).

aus

16.04.2018 – Berliner Woche berichtet über das Aufstiegsgeschenk Schlagtunnel

Ein Schlagtunnel als Aufstiegspräsent: Bezirk hilft Baseballern

Quelle: Pressemitteilung des Bezirksamtes Reinickendorf vom 05.04.2018

aus

Premium Partner

Partner

Sponsor

RUN24

Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

mix1

Berlin Textil

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt